Noch mehr neues Spielzeug

MacBook

Da hab ich ja schon ne Weile drauf gewartet. Mein PowerBook 12″ ist jetzt zweieinhalb Jahre alt und nicht mehr wirklich aktuell. Es kommt mir sogar so vor, als würde das gute Stück immer langsamer (was wohl am ehesten daran liegt, dass ich ihm immer mehr zumute). Ich stehe also seit einigen Monaten quasi in den Startlöchern, um mir ein neues ‚Book kaufen zu können. Da relativ früh klar war, dass es kein kleines (<15″) „Pro“-Book mehr geben würde, müsste es diesmal also ein sog. consumer laptop werden. Praktischerweise hat Apple heute den Nachfolger des inzwischen 5 Jahre alten iBook vorgestellt. Ich habe das „iBook Dual USB“ damals am Tag der Vorstellung bestellt und war immer sehr zufrieden mit dem Gerät. Das Teil lebt immer noch hier im Haushalt und steht in Diensten meiner Liebsten (die mit einem G3 500MHz absolut kein Problem hat).
Also habe ich heute nach der Arbeit bei meinem Lieblings-Apple-Dealer angerufen und einen schönen Deal für das MacBook 2GHz in weiss mit SuperDrive, 2GB RAM und 100GB Festplatte ausgehandelt.
Hier mal der Vergleich PowerBook 12″/MacBook:
MacBook vs. PowerBook 12

Wie man sieht, ist das neue ‚Book etwas größer als das PB, was etwas schade ist, ich hätte es gerne noch etwas kleiner gehabt. Es scheint, dass es bei Apple eben nichts mehr unterhalb von 13,3″ geben wird.

MacBook vs. PowerBook 12
Was man auch sieht, ist, dass der Bildschirm ’ne ganze Ecke heller ist. OK, hier hat sich das PowerBook nie besonders hervorgetan. Wie gut sich der verspiegelte Monitor macht, bleibt abzuwarten.
Was mich nicht besonders stört, ist der fehlende Grafikprozessor. Stattdessen setzt man bei Apple auf shared graphics, etwas, über das ich bei PC-Laptops immer die Nase grümpft habe. Ich weiss aus zuverlässiger Quelle, dass ein Mac mini mit shared graphics problemlos HD-Material der Grösse 1080p abspielt, und zwar ruckelfrei. Etwas, das man von einem PowerBook G4 1,67GHz nicht behaupten kann… Naja, und auf 3D-Spiele á la Doom kann ich sehr leicht verzichten.

Ich habe das weisse Modell bestellt, weil das schwatte 200EUR mehr kostet (ok, 160 nach Abzug der 40EUR für 20GB mehr Plattenplatz), und weil ich finde, dass es schon genug schwarze Laptops gibt.

Ach ja: Liefertermin soll etwa der 29. Mai sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.