Archiv für den Monat: August 2006

Ich hasse TFTs…

Remote Desktop Conection
Wir haben bei uns in der Klinik an jedem Arbeitsplatz (ja, auch in jedem OP-Saal) einen Windows Terminal Server (thin) Client mit einem 17″ TFT, allerdings sind die alle auf 1024×768 eingestellt (und dann auch noch 256 Farben!), was zur Folge hat, dass das Bild dermassen beschissen aussieht. Ich vermute mal zu Gunsten unserer „Informations Verarbeitung“- Abteilung, dass die das wegen der geringeren Netzwerk-Last machen. Das Netz ist nämlich seit Jahren chronisch unterdiensioniert…

P.S. Wenn ich mich von meinem Mac aus einlogge, habe ich, abgesehen von den Farben, natürlich fullscreen-Auflösung.

been there, done that

geriatric1927 profile
Falls ihr euch bisher nicht für Video-Podcasts interessiert habt, solltet ihr euch (nicht nur Toni Mahoni, sondern auch) die Beiträge des YouTube-Users geriatric1927 ansehen.

Der 78-jährige Peter aus England erzählt in ca. 5-minütigen Folgen von seinem Leben. Hört sich nicht so spektakulär an, ist es auch nicht, aber es macht einfach Spass, jemandem zuzuhören, der

  • dem Klischee vom Rentner widerspricht
  • etwas zu sagen hat und der
  • verständliches Englisch spricht

Ich finde es ausserdem ziemlich mutig, sich selbst vor so einem (grossen) Publikum darzustellen.

via Johnny

Stand your ground

Heute berichtet auch Spiegel online über das „Stand your ground“-Gesetz (englischsprachiger Wikipedia-Eintrag), das bereits seit Oktober 2005 in Florida und seither in 14 weiteren US-Bundesstaaten in Kraft getreten ist und das damals hierzulande kaum beachtet worden ist. Inhalt des Gesetzes: jedermann/-frau darf Menschen, von denen er/sie sich bedroht fühlt, einfach über den Haufen schiessen. Straffrei. (Kritiker nennen das Gesetz daher auch „shoot first law“.) Was zur Folge hat, dass einfachen Bürgern mehr Rechte eingeräumt werden, zu tödlicher Gewalt zu greifen als Polizisten.
Gouverneur in Florida ist übrigens Jeb Bush, Dubyas Bruder.

Man kann nur hoffen, dass es bald genug klarsehende US-Bürger gibt, die die Bush-Mafia bei den nächsten Wahlen zum Teufel jagen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt….