aus der Reihe: „Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich …“

Bei Telepolis gibt es einen deutlichen Artikel zu dem neuen US-Gesetz „Military Commissions Act of 2006“, das den Umgang mit verdächtigen Terroristen und die Einsetzung von Militärgerichten regelt.

Da bleibt einem echt die Spucke weg. Vor allem, wenn man sieht, dass auch 12 demokratische Senatoren im Repräsentantenhaus für das Gesetz gestimmt haben. Der Gipfel ist jedoch, „dass der Kongress rückwirkend Folter und Misshandlungen von Gefangenen, die vor Ende 2005 festgenommen wurden, für straffrei erklärt.“

Ohne Worte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.