New kid on the block

Heute stand das grosse Thomann-Paket im Flur, als ich nach Hause kam.

Squier 51

Die Squier ’51, made in Indonesia. Ich habe sie bisher nur kurz an dem kleinen Marshall hängen gehabt und mich spontan verliebt. Ein geniales Design, das geschickt mit Retro-Elementen spielt (Tele-Hals, Strat-Korpus, Schlagbrett vom 51er Precision, butterscotch blonde). Die Elektrik ist etwas pragmatischer angelegt und bietet ein breite Palette von Fender-Sounds. Der Humbucker am Steg hat erstaunlich viele Höhen und passt gut zum Hals-Pickup. Ich werde ihn in den nächsten Tagen probehalber mal gegen einen SH-4 „Jeff Beck“ von Seymour Duncan austauschen, der wird wahrscheinlich etwas mittiger und „süßer“ klingen. Der Kollege am Hals klingt stratig-glasig, einfach geil. Alle fünf Sounds, vor allem auch die Kombi-Sounds sind sehr brauchbar. Ein sehr aussagekräftiges Video findest du hier. Was ich noch machen werde, ist den Sattel gegen ein Modell aus Knochen und den Drehschalter zur Pickup-Anwahl gegen einen Les Paul-mäßigen toggle switch austauschen. [edit: Heute beim lokalen Händler so einen Les Paul-Switch gekauft. Passt aber leider nicht in das vorhandene Loch. Shit. Mal sehen, ob ich das mit meiner Black & Decker hinkriege.]

Die Verarbeitung der Gitarre ist gut, einzig die anfällige Elektrik (da muss was nachgelötet werden) ist dem günstigen Preis geschuldet. [edit: Die Masseverbindung hatte sich vom Volumen-Poti gelöst. Gefixt.] Der Ahorn-Hals mit aufgeleimten Ahorn-Griffbrett ist kerzengrade und mit einem relativ kräftigen „C“-Profil versehen, das gut in der Hand liegt. Das Holz ist leider sehr „weiß“. Aber das wird sich im Laufe der Jahre geben… Der Korpus hat Strat-Dimensionen, ist aber etwas dünner als ein Strat-Korpus. Die Ergonomie dieses Designs ist eh legendär.

Falls du ein Kind kennst, das mit Gitarrespielen anfangen will, schenk ihm diese Gitarre. Kann gut sein, dass sie/er in zwei drei Jahren bessere Pickups draufmacht und den Rest ihres/seines Lebens mit ihr glücklich ist.

Falls du eine Zweit- (oder Dritt-)Gitarre suchst, die klassische Sounds liefern kann, kauf dir diese Gitarre.

Falls du nicht sicher bist, ob du mit dem Gitarrespielen anfangen willst, kauf diese Gitarre. Warte gegebenenfalls, bis du ein Kind kennenlernst, das Gitarre spielen will.

Ach ja, hatte ich erwähnt, dass die Gitarre für 148 € beim Musikalienhändler deiner Wahl zu haben ist?

[edit: Ich arbeite nicht für obengenannten Musikalienhändler. Ich bin nur ein zufriedener Kunde.]

2 Gedanken zu „New kid on the block

  1. Thomas

    Wenn ein erfahrener Gitarrenspieler so von einer „Billig“-Gitarre schwärmt, dann ist das ganz bestimmt kein Gesülze. Vielen Dank, jetzt bin ich nicht mehr irgendwelchen Verkäuferlaunen ausgesetzt, sondern weiß, welche meine erste E-Gitarre wird 😉

  2. Thomas

    So, heute endlich bei Thomann bestellt, zusammen mit einem Vox DA-5 Compact Amp. Ich glaube, dass ist ein richtig cooles Preis-Leistungs-Duo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.