Archiv für den Monat: Mai 2008

Was ich auch noch nicht gewusst habe…

It is extraordinary to think that, in 2008, there remain about a hundred groups of people, scattered over the Earth, who know nothing of our world and we nothing of theirs, save a handful of brief encounters.
[…]
The uncontacted tribes […] all have one thing in common – they want to be left alone.

Die Existenz all dieser „wilden“ Stämme wäre ein weiteres Argument für den Erhalt der Regenwälder – wenn man noch Argumente brauchen würde. Der Artikel in der Daily Mail ist ein Apell, sie in Ruhe zu lassen. Falls sie Kontakt wünschten, wüßten sie wo sie uns fänden.

Buchtipp: Eric Idle – The Greedy Bastard Diary

Eric Idle dürfte den meisten Leuten als Autor von „Always Look On The Bright Side Of Life“ bekannt sein. Er ist der Musiker unter den Pythons. Im Jahre 2003 ist er mit einem Soloprogramm in den USA unterwegs gewesen und hat parallel in seinem Blog ein Tour-Tagebuch geschrieben. Betrachtungen über Amerika und die Unterschiede zum „alten“ Europa, alte Python-Geschichten, jede Menge Name-dropping. Wirklich witzig.

MacBook Gehäusefehler, zweiter und letzter Teil

Heute rief mich ein Techniker von Gravis an, um mir zu sagen, dass er das von mir benötigte Teil (Top Case/Keyboard assembly) hat. Also MacBook hingebracht, ein bißchen in der City rumgelaufen, MacBook wieder abgeholt. Und nix dazubezahlt. So soll es sein. Und zwei Apfeltasten hab ich auch noch, die sind nämlich bei den Austauschteilen für ältere MacBooks dabei, nicht diese komischen „cmd“-Tasten wie bei den neuesten MacBooks.