Ibanez Roadster Bass RS 820 TV

Ich war lange auf der Suche nach einem Bass aus der frühen Roadster-Serie mit den Super4-Pickups. Bei eBay habe ich dann diesen wunderschönen roten entdeckt, der meinem alten RS 900 TV doch recht ähnlich ist. Jetzt ist er da. Ausgiebig getestet und elektrisch optimiert.
.

Der Bass ist in einem für das Alter recht ordentlichen Zustand, es gibt ein paar Dings und Dongs an Korpus und Hals, aber das gehört nach fast 30 Jahren Rock’n’Roll dazu. Der Korpus ist hier im Gegensatz zu meinem alten Modell aus Mahagoni und hat ein Riegelahorn-Furnier, was natürlich edel aussieht.

.

Interessant ist, dass dieser Bass, der nur 2 Monate jünger ist als mein alter Roadster, schon die QuadraLock-Halsbefestigung aufweist. Dies bedeutet nicht mehr als dass die Halsbefestigungs-Schrauben nicht direkt im Holz des Halses, sondern in im Hals versenkten Gewindehülsen greifen. Das ganze ist dann mit einer schwarzen Alu-Platte abgedeckt. Der Hals sitzt jedenfalls bombenfest.

.

Zunächst mal mussten die Potis gereinigt werden, da sie doch ordentlich gekratzt haben. Ich war noch nie ein Freund von mehreren Volume-Potis, zumal, wenn es auch noch einen 3-Weg-Pickup-Schalter gibt. Also Master-Volume. Dann hatte ich noch einen C-Switch von Lemme rumliegen, den hab ich an die Stelle des ehemaligen Steg-PU-Volumen-Potis gesetzt und über das ehemalige Ton-Poti regelbar gemacht. Alles rein passiv.

Der Ton des Basses ist schon trocken gespielt sehr breitbandig und hat ein gut ausgeprägtes Sustain. Elektrisch ist er sehr wandlungsfähig: mittig, bei Bedarf nöckelig am Steg, kehlig-brilliant am Hals, trocken-funky in der Mittelstellung. Das Ganze gepaart mit dem C-Switch ergibt einen vielseitigen Bass-Ton, der dabei viel Charakter hat. Ein toller Bass.

[Nachtrag: der Bass ist wieder verkauft. (Ohne den C-Switch. Es gibt Leute, die legen Wert auf die Original-Potis bei so einem „vintage“-Schätzchen.) Zu viele Instrumente hier.]

Ein Gedanke zu „Ibanez Roadster Bass RS 820 TV

  1. Pingback: [User-Thread] Bass 1951 bis 1994 - Seite 12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.