Archiv für den Monat: März 2013

Artenschutz für Gitarren?

Kurz, nachdem ich die Tama 12-string in einer Kleinanzeige zum Verkauf angeboten hatte, bekam ich eine Mail. Anonym. Inhalt:

Als Hinweis: http://www.bfn.de/fileadmin/MDB/documents/themen/cites/Info_Dalbergia_nigra.pdf

Dieses Dokument besagt, dass der Handel mit Rio-Palisander (Dalbergia nigra ist die botanische Bezeichnung) grundsätzlich verboten ist, auch von privat und auch innerhalb Deutschlands.
Es sei denn, man kann nachweisen, dass a) das Holz vor 1992 geschlagen wurde und b) das Holz vor 1992 in die EU eingeführt wurde. Dann darf man eine Vermarktungsbescheinigung beantragen. Veräußert man das Holz ohne diese Bescheinigung, macht man sich strafbar.

Nun hatte ich ein Problem: ich konnte zwar nachweisen, dass die Gitarre vor 1992 gebaut wurde (Bescheinigung von Ibanez Japan). Aber der Kauf damals bei eBay war nicht ganz koscher, auch wenn weder der Verkäufer noch ich als Käufer überhaupt von dem Holz wussten. Trotzdem, wenn’s ganz blöd gelaufen wäre, hätte die Gitarre beschlagnahmt werden können.
Zum Glück hatte ich es mit netten und wohlmeinenden Menschen hier im Amt zu tun und konnte so meine Tama 12-string aus der Illegalität befreien. Das Forum bei fingerpicker.de war hier eine große Hilfe!