Abgänge/Zugänge

am_s1_1

Bei den Gitarren hat sich ein bisschen was geändert. Die Santa Cruz habe ich endlich verkauft (ging innerhalb von 24h nach Posten der Anzeige) und dadurch ein bisschen Kapital freigemacht.

Ich hatte es gar nicht vor, aber dann ging alles ganz schnell, und ich habe eine wunderbare Albert & Müller S1 Ahorn gefunden und gekauft. Die DInger werden nicht mehr gebaut (die Firma hat sich aufgelöst) und sind dementsprechend selten. (Einziges kleines Manko: mit knapp 55mm sehr enges string spacing am Steg.)

Dann habe ich mich entschlossen, die Hanika wieder abzugeben, weil ich einfach zu selten darauf gespielt habe. Das hat größtenteils mit dem breiten Griffbrett zu tun. Inspiriert von Michael Sagmeisters Spiel auf einer Yamaha-Nylonstring wollte ich diesen Sound aber trotzdem irgendwie nicht missen. Nach ein wenig Recherche habe ich mich dann für eine Gitarre der Marke Cordoba entschieden, bin nach Wattenscheid gefahren und habe aus dem Sortiment von Beyer’s „meine“ Cordoba ausgesucht. In Asien gebaut, super verarbeitet, super Bespielbarkeit (48mm Sattelbreite, gewölbtes Griffbrett), super Klang, sehr gutes Tonabnehmersystem.

Einen Koffer für die Deerbridge 00 habe ich auch endlich gefunden.
[Edit]Der Warwick-Koffer passt doch nicht, auch er ist ein kleines bisschen zu flach. Einige Wochen später habe ich aber gebraucht einen Koffer von Ameritage Cases gefunden, der ein Santa Cruz-Label hat und der nun wirklich perfekt passt.
null

Für die Deerbridge habe ich einen neuen Sattel gemacht (habe beim „Optimieren“ des Originals zu tief gefeilt …). Ist super geworden.

Bei der A&M habe eine neue Stegeinlage gemacht, mit etwas weiterem Saitenabstand (jetzt 60mm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.